Noch Fragen? 0800 / 33 82 637

Verlustabzug bei Körperschaften nach § 8c KStG

Sonderdruck aus dem Körperschaftsteuergesetz Kommentar

Produktform: Medienkombination

§ 8c KStG ursprünglich als Nachfolgeregelung des § 8 Abs. 4 KStG (zum sog. „Mantelkauf“) durch das Unternehmensteuerreformgesetz 2008 eingeführt, wurde bald ein Themendauerbrenner – sei es z. B. der Streit um den Verlustuntergang, den das Bundesverfassungsgesetz mit Urteil vom 29.3.2017 (zunächst) für den quotalen Verlustuntergang als nicht vereinbar mit Art. 3 Abs. 1 GG entschied, oder der Entschluss der EU-Kommission, die in der „Sanierungsklausel“ in § 8c Abs. 1a KStG eine staatliche Beihilfe sah. Diesen Beschluss kippte der EuGH am 26.6.2018 in mehreren Urteilen und erklärte ihn für nichtig. Mit dem UStAVermG hob nun der Gesetzgeber die zwischenzeitliche Suspendierung der Sanierungsklausel auf und strich die Regelungen zum quotalen Verlustuntergang. In seiner Neukommentierung des § 8c KStG, die mit diesem Band vor Erscheinen des Gesamtkommentars solitär zu beziehen ist, geht Hackemann ausführlich auf die Entwicklungen und Folgen der Gesetzgebung, aber auch auf ausstehende Entscheidungen ein und gibt Handlungsempfehlungen. Ein unverzichtbarer Wegweiser durch das Labyrinth des Verlustabzugs nach § 8c KStG.weiterlesen

Sprache(n): Deutsch

ISBN: 978-3-482-64072-8 / 978-3482640728 / 9783482640728

Verlag: NWB Verlag

Erscheinungsdatum: 14.08.2019

Seiten: 205

Auflage: 1

Zielgruppe: Steuerberater und Fachanwälte für Steuerrecht.

Autor(en): Tim Hackemann

44,90 € inkl. MwSt.
Ladenpreis
kostenloser Versand

sofort lieferbar - Lieferzeit 1-3 Werktage

zurück